Wer steckt dahinter?

 

© Anja Grabert

© Anja Grabert

Sandra Ehlermann kommt aus der Gegend um Köln und lebt seit 1997 in Berlin. Während ihres Filmregie-Studiums an der HFF Babelsberg (Abschluss 2006) entdeckte sie ihr Talent und ihre Leidenschaft für Filmdramaturgie. Sie ist Mitglied bei VeDra, dem Verband für Film- und Fernsehdramaturgie, beim Förderverein Deutscher Kinderfilm und aktiv bei Pro Quote Film. Durch ihr weitreichendes berufliches und privates Netzwerk sind ihr die Bedürfnisse und Denkweisen der Kreativen, aber auch ihrer Auftraggeber vertraut.

Meine vielen Gespräche mit Redakteur*innen, Produzent*innen, Creative Producern und Autor*innen zeigen immer wieder, wie enorm der Druck und die Erwartungen auf beiden Seiten sind, gerade wenn es um die Anbahnung einer Zusammenarbeit und die erste Phase der Stoffentwicklung geht.

Oft bekommt man zu hören, in Deutschland gebe es keine guten Autoren, oder alle guten Autoren seien sowieso auf ewig ausgebucht. Das halte ich für großen Quatsch! Und ehrlich gesagt halte ich es auch für Trägheit. Es gibt unzählige tolle Autor*innen da draußen, sowohl sehr erfahrene als auch spannende Talente, und es wäre ein Wunder, wenn man sie alle kennen würde! 

Wo liegt also das Problem? Oft suchen Produzent*innen ganz bestimmte Inhalte und Formate, die sie unter vielen unverlangt angebotenen Stoffen nicht finden. Oder sie bekommen sie nicht in der Qualität vorgelegt, die sie benötigen, weil der richtige Autor oder die richtige Autorin sich nicht im richtigen Moment mit dem richtigen Projekt bei ihnen bewirbt. Besonders wenn es schnell gehen muss, ist das eine schwierige Situation. Ich kenne auch viele Regisseure und Regisseurinnen, die immer wieder händeringend passende
 (Ko-) Autor*innen für ihre Traumgeschichten suchen. Und was ist mit den Entwicklern von interaktiven Medien und Games, deren Inhalte sich mehr und mehr der klassischen Filmerzählung annähern (und umgekehrt)? Wer beherrscht welche Sprachen für Übersetzungen oder die Zusammenarbeit mit internationalen Partnern? Wer kennt sich mit Insekten, Hubschraubern, Fußball oder dem Altertum aus? Wer kennt die Eifel oder die nordfriesischen Inseln, wer kann Action, wer Serie, wer ist lustig, wer kann Transmedia? Wer schreibt auch Graphic Novels oder führt auch Regie? Wo sind die neuen Talente mit den neuen Ideen, welcher alte Hase hat gerade Zeit und kann einspringen, weil jemand ausgefallen ist? Eine Castingplattform für Drehbuchautoren musste her!

Ich war erstaunt, als ich feststellte, dass es so etwas noch nicht gab. Und es war klar, dass es niemand macht, wenn ich es nicht mache. Während des intensiven Vorlaufs mit vielen Gesprächen wurde deutlich, dass die Idee nur funktioniert, wenn man sie exklusiv für Profis und nachgewiesene Talente anbietet, und zudem eine hohe Sicherheit für verhandelte Ideen und Texte garantieren würde. Gute Lösungen wurden für die Frage gefunden, wie man AutorenCastings oder Ideenwettbewerbe möglichst effektiv und fair ausschreiben kann. Ein Schlüssel ist hier das Anfordern von Arbeitsproben und/oder kurzen Pitches, bevor man sich intensiver mit dem einen oder der anderen Autor*in beschäftigt. 

Ich bin sehr stolz, Ihnen seit April 2014 den Autorenfinder präsentieren zu können. It is a child of labor and love, and it is ever growing and getting better. Schauen Sie in unserem Autorenfinder Walkthrough, wie das funktioniert.

Zuletzt möchte ich noch einmal betonen: Scriptmakers steht nicht in Konkurrenz zu einem System, in dem vieles völlig zu Recht über persönliche Kontakte läuft, sondern wird eine wichtige Ergänzung und Werkzeug auf dem Weg zu diesem Kontakt und zu guten Inhalten sein. Scriptmakers macht dann einen echten Unterschied, wenn man mit dem eigenen Netzwerk nicht mehr weiter kommt. 

Seit April 2014 ist eine beachtliche Zeit vergangen, wir haben unendlich viele Erfahrungen mit AutorenCastings gesammelt, Produzent*innen und ihre Bedürfnisse und Autor*innen und ihre Stoffe kennengelernt. Deshalb war es ein zwingender Schritt, im Jahr 2019 das exklusive Scriptmakers-Label ScriptProducers aus der Taufe zu heben. Wenn ein Auftrag nach einer individuelleren inhaltlichen Betreuung verlangt, können wir dieses nun auch übernehmen. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Produzent*innen finden Autor*innen für bestimmte Inhalte und Aufträge, und Autor*innen finden heraus, was Produzent*innen suchen.

Seien Sie dabei.