Scriptmakers Writers‘ Circle

Der Scriptmakers Writers‘ Circle wurde auf Anregung einiger unserer Mitglieder eingerichtet. Es ist ein gemeinsamer Workshop, bei dem eine Runde von Autor/inn/en, gerne auch Creative Producer, zusammenkommen, sich gegenseitig Ideen pitcht und über diese Ideen spricht und sich gegenseitig berät. Sandra Ehlermann stellt die Runde zusammen, moderiert, berät dramaturgisch und strategisch und – wo es passt und gewünscht wird – stellt Figurenkonstellationen mit Inszenierungsübungen auf den Prüfstand.

 

Ruth K.: An einem Tag drei Manuskripte durchzunehmen – das war gerade die richtige Zahl. Die Art des Umgangs damit hat mir gefallen, alles in achtsamer Atmosphäre. Ermutigung und Verbesserungsvorschläge. Jeder Text wurde ernstgenommen. Ich spürte bei Sandra viel Wissen und hatte Vertrauen. Wichtig fand ich zu Beginn auch die strukturierten Fragen nach dem Text. Sandras Art der Kritik war sehr konstruktiv und hat bei mir die Lust am Weitermachen bestehen lassen! Das gilt auch für die Teilnehmenden des Seminars. Sie waren, wie Sandra, offen für Themen, die vielleicht auch nicht ganz einfach sind. Das fand ich alles schön und nicht selbstverständlich. Ich habe gute Ideen mitgenommen. Danke!

Andree M.: Fünf Personen – drei Stoffe – eine konstruktive und angenehme Arbeitsatmosphäre. Sandras Writers‘ Circle ist eine wunderbare Gelegenheit, eigene Filmideen auf einen intimen und aufmerksamen Prüfstand zu stellen und auf  Interessenlagen, Erzähltauglichkeit und erreichtem Status „abklopfen“ zu lassen. Die teilnehmenden Autorenkollegen geben sich gegenseitig als erstes wertvolles Feedback. Sandra Ehlermann schließt dann den Kreis, indem sie sich mit Leidenschaft und großen Sachverstand der einzelnen Manuskripte annimmt und sie mit strukturellen Hinweisen, inhaltlichen Ideen und etwaigen Verwertungswegen bereichert. Vielen Dank für diese Möglichkeit! Und: Gern wieder! 

Burkhard Sch.: Herzlicher Empfang durch Sandra, gute Strukturierung des Einstiegs durch den Fragenkatalog, viel Zeit für die umfangreiche Auslotung und Besprechung der Stoffe (ca. 2 Stunden pro Exposé), dadurch gleichzeitig entspannte und konzentrierte Gesprächsatmoshäre, konstruktives Interesse von Sandra an den Stoffen und Autoren, wertvolle inhaltliche und dramaturgische Anregungen von Sandra und allen anderen Teilnehmern, leidenschaftliche Beschäftigung mit allen Stoffen im gemeinsamen Bemühen, sie zu verbessern und anzureichern, ein Workshopklima, geprägt durch Sachkenntnis und Empathie, das Lust auf Weiterführung macht.

Denise S.: Ich empfand das als eine angenehme und professionelle Runde, in der gut mit den Stoffen der anderen umgegangen worden ist. Ich finde es eigentlich immer hilfreich, wenn andere Menschen sich über meine Ideen beugen und noch einmal ganz andere Aspekte in der Geschichte sehen als ich.

Konstantin G.: Der „Writers‘ Circle“ hat mich nicht nur in meiner eigenen Story weitergebracht, sondern hat mir durch den Blickwinkel der anderen teilnehmenden Autoren gezeigt, dass es mehrere Ausgangspunkte für meinen Plot gibt. Ich fühlte mich in der Gruppe aufgehoben und geschützt und lernte auch durch die Arbeit an den Storys der anderen Teilnehmer, an meinem eigenen Drehbuch zu modellieren und zu feilen.

 

 

Dauer: Entweder 2 Tage ODER einen Tag, jeweils von 10-18 Uhr mit einer Stunde Mittagspause.

Kostenbeitrag:

  • 85 € (inkl. 19% MwSt) pro Autor/in, 1 Tag
  • 119 € (inkl. 19% MwSt) pro Autor/in, 2 Tage
  • 59,50 € (inkl. 19% MwSt) für jeden zusätzlichen Stoff pro Autor/in am gleichen Termin
  • Termine in anderen deutschen Städten: zuzügl. Beteiligung an der Raummiete i.H. von 20,00 € inkl. MwSt.

Letztendlich kommt man dabei auf deutlich weniger Kosten als für ein Standardlektorat, und es macht mehr Spaß!

Enthalten sind: der Raum, Kaffee, Tee, Wasser, kleine Snacks.

Teilnehmerzahl: nicht mehr als 4 bei einem Tag bzw. 6 bei 2 Tagen. Nur für Scriptmakers Mitglieder!

Ort: Scriptmakers, Berlin

Termine: Bitte eintragen, wann Sie Zeit habenhttp://doodle.com/poll/zc9tc9mi3vewn7ak

Anmeldung: Email an info@scriptmakers und Eintragung der möglichen Termine im obigen Doodle Link.